KontaktAktuellesSchulefür ElternLehrerÖKOLOGKummerkastenLinks

Tag der Sonne 2017

Am 3. Mai feierte die ganze Schule mit verschiedenen Aktivitäten den europäischen Tag der Sonne.

                                  


Der Tag der Sonne ist ein durch das Umweltprogramm der Vereinten Nationen initiierter internationaler Gedenktag. Er findet immer am 3. Mai statt. Mittlerweile wird in 20 europäischen Ländern der "European Solar Day" abgehalten. Das Ziel ist, auf die klimafreundliche und unbegrenzte Energiequelle Sonne aufmerksam zu machen und die Bedeutung der Sonne für das Leben auf der Erde in das Bewusstsein zu rücken.

Mit einem nachdenklichen Text zum Thema Sonne startete die ganze Schule in den Tag.

                                  

Danach begrüßten alle Schülerinnen und Schüler und alle Lehrpersonen den besonderen Tag mit einem Sonnengruß.

                                     

                                 

                                 

                                 

 

 

Im Physikunterricht erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler mit ihrer Lehrerin Astrid Leitner alles Wichtige zum Thema Sonne:

Der explosive Gasball
Fakten
Feurige Energie
Kein Leben ohne Sohne
Jetzt wird’s dunkel
Alle tanzen um die Sonne
Ohne Sonne kein Tag

                                  

                                    

                                  

Im Werkunterricht stellten die Schülerinnen und Schüler der ersten Klasse mit ihrem Lehrer Bernhard Höllrigl aus Abfallmaterial einfache Sonnenuhren her.

                                    

Im Biologieunterricht beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler ebenfalls mit der Sonne. Nicht nur wir Menschen, sondern auch die meisten Organismen sind direkt oder indirekt von der Sonne abhängig. Jede Pflanze benötigt das Licht der Sonne. Der Prozess der Fotosynthese ist die Grundlage allen Lebens auf der Erde. Auch der Wasserkreislauf auf der Erde wird von der Sonnenenergie angetrieben.

 

In Ernährung und Haushalt bereiteten Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen mit ihrer Lehrerin Brigitta Neurauter für alle eine Sonnenjause zu.

     

 

     

 

       

                                    

 

Im Rahmen des Zeichenunterrichts setzten sich die Schüler und Schülerinnen der Klasse 2b mit ihrer Lehrerin Nina Christ mit dem Thema Fotografie und Bildbearbeitung am Handy auseinander.
Einige Kinder verwendeten für das vorgegebene Thema “Sonne“ Schablonen aus schwarzem Tonpapier. Diese ausgeschnittenen Elemente wurden vor die Linse gehalten und somit in das Foto eingefügt.

Ein weiteres Ziel der Aktion war auch, den Schülern zu vermitteln, dass man mit Fotobearbeitungsapps am Handy sehr kreativ sein kann.

Beim Thema Sonne bietet sich natürlich auch die Auseinandersetzung mit der Wirkung von Licht und Schatten an. Beim Fotografieren im Freien machte die Beobachtung und Inszenierung des eigenen Schattens besonders viel Spaß. Die besten Bilder wurden vom Fotoclub Silz ausgewählt.

Die vom Fotoclub ausgewählten Preisträger:

Umsetzung des Themas: Lea Mitteregger und Jonas Amann

                                

Kategorie Bildbearbeitung: Sara Smederevac

                                

Kategorie Bildidee: Öznur Kalkan und Alexander Peer

                                

Kategorie Kreativität/Eigenständigkeit: Dominik Praxmarer

                               

 

 

 

Die Gewinnerinnen und Gewinner erhielten aus den Händen von Bürgermeister Ing. Helmut Dablander und Vizebürgermeisterin Kammerrätin Daniela Holaus kleine Preise überreicht.

 

 

Bürgermeister Ing. Helmut Dablander erklärte den Schülerinnen und Schülern im Anschluss daran auch, dass auf der Schule eine große Photovoltaikanlage montiert ist. Mit solchen Anlagen wird die Sonnenergie für die Erzeugung von Wärme und Strom genutzt. Diese Energieform zählt zu den erneuerbaren und umweltfreundlichen Energien.

 

 

                                          

 

Sauberes Silz

Am 21.04.2017 fand wieder die Aktion "Sauberes Silz" statt. Schülerinnen und Schüler der NMS Silz - Mötz und der PTS Silz sammelten gemeinsam mit ihren Lehrpersonen den achtlos weggeworfenen Müll im gesamten Ortsgebiet ein. Die Jugendlichen waren erstaunt, was so alles hinter Hecken und Sträuchern, auf öffentlichen Plätzen und in der freien Natur (z. B im Eilet) zu finden ist. Die Aktion wurde von der Bevölkerung sehr positiv aufgenommen. Für ihren Einsatz erhielten die jungen Müllsammler sehr viel Lob.

 

Epipen

Sehr geehrte Eltern!

Hier noch eine Mitteilung des Bundesamts für Sicherheit im Gesundheitswesen : Patienten die wegen Allergie oder Asthma einen Fertigpen, konkret: Epipen 300 Mikrogramm Injektionslösung Chargennummer: 5FA665N bei sich tragen, werden aufgefordert, diesen  in die nächstgelegene Apotheke zurückzubringen.

Der Grund: zwei Mal hat der Pen in der Notsituation nicht funktioniert!

 

 

 

Anfeuern "Live"

Schülerinnen und Schüler der 4a der NMS Silz-Mötz demonstrierten am 18. Jänner beim Schießstand in Silz gemeinsam mit LHStvin Ingrid Felipe, Rauchfangkehrer-Innungsmeister Franz Jirka und Energie Tirol Geschäftsführer DI Bruno Oberhuber wie man im Holzofen richtig anfeuert. Damit unterstützen sie die Bestrebungen der Gemeinde, das Bewusstsein für richtiges Heizen mit Holz zu stärken, um so die Luftqualität im Ort zu verbessern.

Heizen mit Holz will gelernt sein – vor allem die „Generation Zentralheizung“ hat hier Nachholbedarf. Die Schülerinnen und Schüler der 4a der NMS Silz-Mötz haben gemeinsam mit ihrer Lehrerin Astrid Leitner im Rahmen eines Schulworkshops zum Thema „Richtig heizen mit Holz“ gelernt, wie man richtig einheizt. Ihr neu erworbenes Wissen demonstrierten sie beim „Live-Einheizen“ beim Schießstand. Sie zeigten, wie man mit trockenem, heimischem Holz richtig anfeuert und was passiert, wenn die Holzqualität nicht passt.

„Für einen optimalen Wärmegewinn und bestmögliche Verbrennung sind Wassergehalt und Holzqualität entscheidend. Je feuchter das Holz, desto geringer der Heizwert“, weiß die 14jährige Fabienne. Woran man nasses Holz erkennt, erklärte Bayram: „Es hat ein höheres Gewicht, eine schwer entfernbare Rinde und eine höhere Dampf- und Rauchbildung beim Verbrennen als trockenes Holz.“

Die Gemeinde Silz hat sich zum Ziel gesetzt, möglichst umfassend zum richtigen Heizen mit Holz zu informieren, um das Bewusstsein der Bevölkerung zum Thema zu steigern. LHStvin Ingrid Felipe ist überzeugt „Vom Engagement der Gemeinde und dem Wissen der Jugendlichen profitieren alle: die Betreiber von Holzheizungen, weil sie aufgrund des richtigen Heizens Holz und damit Kosten sparen und die Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger, weil die Luftqualität besser wird.“

Richtig heizen mit Holz

Am 10.01.2017 fand in zwei Klassen ein Workshop zum Thema „Richtig heizen mit Holz“ statt. „Richtig heizen mit Holz“ ist eine Umweltinitiative des Landes Tirol in Zusammenarbeit mit den Gemeinden, Energie Tirol und weiteren Kooperationspartnern wie Tiroler Rauchfangkehrer, Lebenshilfe Tirol, Klimabündnis Tirol, Umwelt Verein Tirol, Landwirtschaftskammer Tirol und dem Verein Tiroler Ofenholz. In Tirol werden sehr viele Einzel- und Kaminöfen mit Holz beheizt. Eine schadstoffarme Verbrennung hängt stark vom richtigen Heizverhalten, der Verwendung eines hochwertigen Brennstoffs sowie einer intakten Heizanlage ab. Im Workshop erhielten die Schülerinnen und Schüler grundlegende Informationen über das richtige Brennholz, über Anzündhilfen, die richtige Luftzufuhr und was nicht verbrannt werden darf. Außerdem wurde den Jugendlichen auch bewusst gemacht, dass das Verbrennen von Abfall Luft und Boden mit gefährlichen Substanzen vergiftet die eingeatmet werden und über den Garten in den Nahrungskreislauf gelangen.

Schitag in Sölden

Am 12.12.2016 fand an allen Neuen Mittelschulen des Bezirkes Imst das Polizeiquiz „Jugend OK“ statt. Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen der Neue Mittelschule Silz – Mötz konnten bereits zum dritten Mal den ersten Platz erringen. Am 22.12.2017 überreichte Polizeibezirkskommandant Hubert Juen den Siegern ihren Preis – einen Schitag mit der Alpinpolizei in Sölden und einen Geldbetrag für die Klassenkasse. Der Schitag am 09.01.2017 in Sölden war ein tolles Erlebnis für die Schülerinnen und Schüler. Zuerst erhielten sie Informationen über Pistenregeln und Sicherheit beim Schifahren in der Klasse. Anschließend wurden sie mit Polizeibussen zum Schibus nach Ötztal Bahnhof gebracht. Bei traumhaften Wetter konnten dann die Pisten in Sölden befahren werden.

 
 

Tage der offenen Tür an weiterführenden Schulen

Die Tage der offenen Tür finden Sie Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier

Abfahrtszeiten Schulbus

Mötz  Tiwag Siedlung - 7:15 Uhr
Mötz  Kirche - 7:16 Uhr
Mötz  Cafe Hörmann - 7: 18 Uhr